Maria Sandner als Kandidatin im TV

Maria Sandner als Kandidatin im TV
 
Wallgauer Miniatur-Geigenbauerin tritt beim spanischen „Supertalent“ auf – In der Jury entbrennt ein Streit
 
Von Josef Hornsteiner
Aktualisiert: 01.11.21 – 06:14
 
 
Auftritt vor einem Millionenpublikum: Maria Sandner bei „Got Talent España“ vor den drei Jurymitgliedern.
© Telecinco
Maria Sandner tritt mit selbst gefertigter Mini-Violine im spanischen Fernsehen auf. Der Auftritt läuft nicht nach Maß – dennoch feiern sie zahlreiche Fans.
 
Wallgau – Eine Minute noch. Maria Sandners Geige ist noch immer verstimmt. Ihr fehlt das passende Stimmgerät. Ihr Handy musste die Wallgauerin abgeben. Um sie herum Hektik. Kameraleute, Tontechniker, Ausleuchter, der Moderator. Sandner bleibt trotzdem ruhig. Leicht nervös, mehr aber verärgert. In weniger als 60 Sekunden hat sie ihren großen Auftritt vor einem Millionenpublikum und noch immer keine Möglichkeit, ihr Instrument einzustellen: Eine gerade mal 15 Zentimeter lange Mini-Geige, selbstgefertigt. Dann geht alles ganz schnell. Sandner muss auf die Bühne. Die Show beginnt. Alle Kameras sind auf sie gerichtet.
 
Geigenbauerin aus Wallgau macht beim spanischen „Supertalent“ mit
 
 
Die 50-jährige Geigenmacherin sitzt zu Hause an ihrem Holztisch, als sie von jenem späten Nachmittag in Spanien erzählt, der den medialen Höhepunkt ihrer Karriere darstellt. Sie rührt in ihrem Milchkaffee. Muss immer wieder lachen. „Das war so verrückt.“ Im Juni trat Sandner bei „Got Talent España“ aufgetreten. Dem spanischen Pendant zu „Das Supertalent“* in Deutschland. Erst kürzlich wurde die Folge auf Telecinco, ähnlich dem deutschen Sender RTL, ausgestrahlt.
 
Es wurde schon sehr ärgerlich geschnitten.
 
Geigenmacherin Maria Sandner über die Endfassung der Folge
 
Werbung
 
Werbung
Der eigentliche Star: Sandners selbst gebaute Miniatur-Geige. Doch kam das in dem Beitrag nicht rüber. „Er wurde schon sehr ärgerlich geschnitten“, meint sie. Denn eigentlich wollte sie als Geigenmacherin auf der Weltbühne präsentiert und bewertet werden – und nicht als Spielerin eines Instruments, das so gar nicht für einen Konzertauftritt geeignet ist. Entsprechend schief klang die Performance – und trotzdem feiern nun Millionen Menschen die sympathische Wallgauerin. Eine Resonanz, mit der sie an jenem Junitag nie und nimmer gerechnet hat.
 
 
Sandner sieht den großen Stern am Boden. Ihr Platz auf der Bühne. Dort ist sie mit ihrem petrolfarbenen Abendkleid und dem Geigenkoffer in der Hand perfekt für die Kameras ausgeleuchtet. Sie blickt in gleißendes Scheinwerferlicht. Nur schemenhaft erkennt sie die drei Jurymitglieder* vor ihr, die mit einem roten Knopf über Hop oder Top entscheiden. Rechts sitzt Risto Mejide, der spanische Dieter Bohlen*. Ein strenger Musikproduzent, gleich berühmt wie sein deutscher Kollege und ebenfalls mit kernigen Sprüchen auf den Lippen. Er begrüßt Sandner. „Bist du Geigenspielerin?“, fragt er auf Spanisch. „Aus Deutschland“, erwidert Sandner fälschlicherweise. Sie kann kein Spanisch, versteht Mejide nicht. Die Antworten zu den neuen Fragen waren eigentlich vorab bei der Generalprobe einstudiert worden. Doch kommt live dann doch alles anders.
 
 
Wallgauerin will zunächst nicht beim „Supertalent“ mitmachen
 
Spanische Sätze hatte sie sich bereits überlegt und auswendig gelernt, nachdem sie am 27. April die Einladung bekommen hatte. Anina, Redakteurin der spanischen Produzentenfirma Fermantle TV, ist über Online-Artikel auf Sandner aufmerksam geworden. Seit über zwei Jahren macht sich die Wallgauerin mit ihren selbst gemachten Miniatur-Geigen einen Namen – scheinbar bis nach Spanien. Auf Instagram hat sie bereits tausende Follower. Zuerst sagte ihr Sandner ab. Doch ließ die Spanierin nicht locker. Nach Tagen hat sie die Geigenmacherin schließlich überredet. Am 1. Juni ging der Flieger nach Madrid.
 
 
Kleines Kunstwerk: Maria Sandner mit ihrer Mini-Geige auf der Bühne. 
© Telecinco
 
Einen Tag später steht Sandner auf der Bühne und wartet auf die nächste Frage von Jurymitglied Mejide. Er bittet sie, ihre Show zu starten. Sie stellt ihren großen Geigenkoffer, eine Spezialanfertigung ihrer Schwester, auf einen kleinen Beistelltisch. Überraschtes Raunen, als sie einen noch kleineren Geigenkoffer daraus hervorholt. Und als Sandner die Minigeige präsentiert, entbrennt zum ersten Mal Applaus im Publikum.
 
(Unser GAP-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)
 
Wallgauerin wird in Madrid gefragt, ob sie ein Superstar ist
 
 
Dass sie an diesem späten Nachmittag bereits seit über acht Stunden in dem Kleid und den Schuhen auf den Beinen ist, merkt ihr keiner an. Mit dem Bus fuhr sie das Kamerateam vorab zu den größten Sehenswürdigkeiten wie dem Schlosspark. Es filmte, interviewte, plante. Ein Passant wollte wissen, ob sie ein Superstar ist und heute noch in der Oper auftritt. „Ich musste so lachen.“ Genau wie ihre Tochter Anastasia, die mentale Rückendeckung an diesem Tag – ausgerechnet an ihrem 18. Geburtstag. „Doch wer kann schon behaupten, da mit ihrer Mama in Spanien bei Got Talent gewesen zu sein?“, fragt Sandner.
 
Es geht ja auch um die Mini-Geige und nicht um das Spielen.
 
Dani Martínez, spanischer Kabarettist und Jurymitglied.
 
Anastasia sitzt im Publikum, als ihre Mutter auf der Bühne zu spielen beginnt. Keine Frage: „Es klang schräg“, sagt die 50-Jährige später. Denn auf der Bühne konnte sie sich nicht hören. Das „Can’t help falling in love“, ein Klassiker von Elvis Presley, kommt eher bescheiden daher. „Es gibt nichts Schlimmeres als eine verstimmte Geige“, jammert Mejide danach. „Die so etwas hören müssen, denen blutet es aus den Ohren.“
 
 
Streit in der spanischen „Supertalent“-Jury entbrennt
 
Jurymitglied Dani Martínez, ein spanischer Kabarettist, versucht zu beschwichtigen. „Es geht ja auch um die Mini-Geige und nicht um das Spielen.“ Eine Diskussion entbrennt. „Aber wir müssen doch den Klang bewerten“, mosert Mejide. Sandner kommt sich kurz vor wie im falschen Film – bis sie sich entschließt, selbst das Wort zu ergreifen, um die beiden Streithansel zu trennen. Es ginge wirklich nur um ihre Mini-Geige, erklärt sie auf Englisch. Sie erzählt ausführlich auf der Bühne die Hintergründe der selbst gebauten Miniaturausgabe. Erst später bei der Ausstrahlung fiel ihr auf, dass all diese erklärenden Szenen rausgeschnitten wurden. Ärgerlich.
 
Dennoch ist sie glücklich und auch ein wenig stolz auf diese einmalige TV-Erfahrung. Auch wenn sie nicht in das Halbfinale von Got Talent España gekommen ist, hat sie etwas Wichtigeres gewonnen: das Herz des Publikums. Das merkt Sandner, als ihr Auftritt zu Ende ist und sie kurz überlegen muss, wie es jetzt weitergeht. „Wir haben zwar bei der Generalprobe geübt, wie ich auf die Bühne gehe“, sagt sie. „Aber nicht, wie ich dann wieder runter soll.“ Deshalb packt sie schnurstracks ihre Sachen, verbeugt sich noch einmal tief und verlässt das große Studio – unter tosendem Applaus. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA
A tiny, 4-inch violin leaves Spain’s Got Talent viewers spellbound
15 November 2021, 17:26
 
 
By Sophia Alexandra Hall
@sophiassocials
   
We’re always here for the tiny violin memes. But this woman has taken it to the next level with a masterly, minuscule musical performance…
 
Bavarian luthier, Maria Sandner, appeared on the fourth week of Got Talent España to play a very special violin of her own creation.
 
The minuscule musical instrument caused laughter and applause throughout the auditorium as she hilariously took a tiny sized violin case out of a normal sized violin case.
 
Her subsequent performance of Elvis’ Can’t Help Falling in Love stunned the room into a silence before bringing the entire venue to cheers, and song, as the audience recognised the tune.
 
Read more: This violin maker used lockdown to make the perfect miniature violins
 
SPONSORED BY PETS IN A PICKLE INSURANCE
 SEE MORE 
FREE CUDDLES! Getting the best out of your pet
 
 
Violin maker made perfect miniature violins over lockdown
Play Video
Maria’s miniature violins have been a hit across social media, with a Classic FM Facebook video of her craft during lockdown hitting over two million views.
 
She has been a professional violin maker since 1996, originally learning the trade from her luthier father, and now runs her own workshop in Wallgau, Germany.
 
Her journey to focusing on tiny violins began in lockdown, and on her website she describes the unusual craft as the “[fulfilment of] a long-awaited dream”.
 
While she admits the miniature violins are not made to be played, she was asked to come and perform on the Spanish television show, and having overcome her stage fright to perform, she joyously admitted on Instagram after the show viewed that it was the “craziest thing I’ve done in my life” and “it was a huge amount of fun!!!”. 

LWF Holzwerkstatt 07.2021

Facebook Beitrag: DAS! im NDR Fernsehen

NDR 02.05.2021 - Werkstatt-Besuch bei Miniatur-Geigenbauerin Maria Sandner

Beitrag auf einer Taiwanesischen / chinesischen Plattform

Lübeckische Blätter - Handwerkskunst 19. 12 2020

Wir in Bayern | 23.11.2020 - Zu Gast ist Miniatur-Geigenbauerin Maria Sandner.

Miniaturgeigenbauerin aus Wallgau

Münchner Merkur "Bayernteil"

The Strad

Titel The Strad

Ausgabe August 2020 Nr.: 1564

Small is beautiful

Tageszeitung Münchner Merkur

Minigeigen begeistern die Welt

Ausgabe 13.07.2020

Zeitschrift

Alpenwelt-karwendel

Zeitschrift

Forum

Forum
Das Wochenmagazin

Ausgabe 17 2020

Zeitschrift

Bündner Wald

Holzverarbeitung

Ausgabe Februar 2020